Eine juristische Einschätzung am Beispiel des Paraffinöls

Zur Bestellung nicht arzneilich wirkender Substanzen

Wie ist die Bestellung nicht arzneilich wirkender Substanzen außerhalb von Apotheken zur Verwendung im Tier durch den Tierarzt unter dem Gesichtspunkt einer Strafbarkeit gemäß § 96 Abs. 1 Nr. 18 Arzneimittelgesetz (AMG) in Verbindung mit (i. V. m.) § 59a AMG juristisch zu bewerten, hier am Beispiel von...

Weiterlesen

Die Anregung für dieses Positionspapier ist eine Initiative von Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Dipl. ECVPH, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Bitte beachten Sie auch die Erläuterungen von Prof. Dr. Martin Kramer auf S. 145 in diesem Heft.

Weiterlesen

Die Möglichkeit, in der Veterinärmedizin ein Tier durch Euthanasie vom Leid zu erlösen, ist unausweichlich mit einer ganz besonderen Verantwortung des Tierarztes gegenüber dem Tier und seinem Halter verbunden.

Weiterlesen

Jetzt neue und responsiv: Die Website des Deutschen Tierärzteblatts
Herzlich willkommen

Die neue Webseite ist online

Das Deutsche Tierärzteblatt im neuen Design – als Heft wie auch online. Unsere neue Homepage ist übersichtlicher, benutzerfreundlicher und passt sich in der Darstellung Ihrem jeweiligen Endgerät an. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Erkunden unseres neuen Online-Auftritts.

Weiterlesen

Das Grünbuch Ernährung, Landwirtschaft, Ländliche Räume, das Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt vorgelegt hat (www.bmel.de/DE/Ministerium/Gruenbuch/gruenbuch_node.html), enthält im Wesentlichen die Schlussfolgerungen des Ministers aus einem Dialogprozess, den sein Ressort mit Vertretern von...

Weiterlesen

Max-Rubner-Institut unter neuer Leitung

Neuer Präsident des Max-Rubner-Instituts (MRI) wird Prof. Pablo Steinberg, derzeit Direktor des Instituts für Lebensmitteltoxikologie und Chemische Analytik an der Stiftung Tierärztliche Hochschule (TiHo) Hannover. Seit 2003 ist Steinberg Mitglied der...

Weiterlesen

EU-Prüfer loben finnisches Antibiotikamanagement

Finnland ist für seine vorbeugenden Maßnahmen und Regeln zum Einsatz von Antibiotika in der Tierhaltung gelobt worden. Wie das Europäische Lebensmittel- und Veterinäramt (FVO) in einem Bericht hervorhebt, haben die umfassenden und langjährigen Strategien zur...

Weiterlesen

Aufgrund der Entdeckung des übertragbaren Colistin-Resistenzgens mcr-1 hat die europäische Arzneimittelbehörde (EMA) ihre Empfehlung zur Anwendung von Colistin bei Tieren überarbeitet.

Weiterlesen

Eine Rindererkrankung auf dem Vormarsch

Lumpy Skin Disease

Die Lumpy Skin Disease (LSD) sowie Schaf- und Ziegenpocken (SPP, GTP) sind anzeigepflichtige Tierseuchen der Wiederkäuer, die durch Capripoxviren verursacht werden.

Weiterlesen

Das Förderprogramm „unternehmensWert: Mensch“

Ist Ihre Tierarztpraxis/-klinik wirklich wettbewerbs- und zukunftsfähig?

Es gibt ein deutschlandweites Förderinstrument, das Ihnen hilft herauszufinden, ob Ihre Tierarztpraxis/-klinik wirklich wettbewerbs- und zukunftsfähig ist! Doch Achtung: Anträge sind nur noch bis Oktober 2017 möglich ...

Weiterlesen

Das Deutsche Tierärzteblatt im neuen Gewand

(Fast) Alles neu!

Ja, Sie halten den „Grünen Heinrich“ in den Händen, auch wenn er kaum wiederzuerkennen ist! Nach über 13 Jahren war eine gestalterische Überarbeitung dieser Zeitschrift mehr als überfällig.

Weiterlesen

Aktuelle Rechtsprechungen

Fundtiere

Der Umgang mit Fundtieren wirft immer wieder diverse Fragen und Rechtsprobleme auf. Wer trägt die Kosten für die tierärztliche Behandlung eines Fundtiers? Wann handelt es sich überhaupt um ein Fundtier?

Weiterlesen

Stellenangebote
Stellenangebot suchen:
Top Jobs
TOP-JOB Eine/n Veterinärmediziner/in /Wissenschaftlic...
isas Leibniz-Institut für An...

DE 44 Dortmund

Forschung & Labor

Veterinärmediziner

Klein- / Heimtiere


Das Deutsche Tierärzteblatt - offizielles Organ der Bundestierärztekammer

Das Deutsche Tierärzteblatt ist die einzige Zeitschrift, die alle Tierärzte in Deutschland erreicht – egal ob Kleintier-, Pferde- und Nutztierpraktiker oder Veterinäre in Gemischtpraxen und Kliniken. Für alle Veterinärmediziner und Veterinärmedizinerinnen bietet es ein breites Spektrum an Informationen zu allen Themen der Tiermedizin. Unser Angebot richtet sich selbstverständlich auch an das öffentliche Veterinärwesen sowie Tierärzte in Labor und Forschung.

Neben neuen gesetzlichen Vorschriften und Terminen zu Seminarveranstaltungen und Kongressen finden unsere Leserinnen und Leser in jeder Ausgabe wichtige Nachrichten aus den regionalen Tierärztekammern in ganz Deutschland.

Unverzichtbar sind auch unsere aktuellen Informationen zur Berufs- und Standespolitik in der Veterinärmedizin sowie Fachinformationen zu den verschiedenen tiermedizinischen Fachgebieten.

Der veterinärmedizinische Stellenmarkt im deutschsprachigen Raum

Dazu bietet das Deutsche Tierärzteblatt den wichtigsten Stellen- und Praxismarkt der Branche, der nun auch online verfügbar ist. Unsere aktuellen Stellenangebote sowie Angebote zur Praxisübernahme stehen Ihnen somit rund um die Uhr zur Verfügung.