Die EU-Kommission arbeitete seit 2013 an einer kompletten Neuordnung des europäischen Tiergesundheitsrechts. Das übergeordnete Ziel war, das „zergliederte“ gemeinschaftliche Tierseuchenrecht – 39 Richtlinien und Verordnungen – in einem einzigen transparenten Rechtsrahmen zu vereinheitlichen und zu...

Weiterlesen

Das Studienzentrum für Genomsequenzierung und -analyse im BfR stellt sich vor

Mikrobielle Genomsequenzierung gewinnt an Bedeutung

Das Next-Generation-Sequencing (NGS)1 eröffnet der Mikrobiologie neue leistungs‧fähige Untersuchungsverfahren – und das nicht nur in der Forschung. Die Methode der Gesamtsequenzierung mikrobieller Genome findet mittlerweile auch im öffentlichen Gesundheitswesen, der Lebensmittelsicherheit und der...

Weiterlesen

Ergebnisse einer Umfrage unter Tierhaltern

Neuweltkamele in Deutschland

Mithilfe einer Onlineumfrage für Halter von Lamas und Alpakas wurden Daten zu Tierpopulation, Haltung, Nutzung, Fütterung, Managementmaßnahmen und Gesundheitsproblemen sowie der damit verbundenen tiermedizinischen Betreuung erhoben. Die vollständigen Ergebnisse der Umfrage sind bereits publiziert [1]. Im...

Weiterlesen

Ein Querschnitt aus der Arbeit eines gemeinnützigen Vereins

Streunertiere – Probleme und Lösungsansätze

Jedes Jahr sterben Zehntausende Menschen an Tollwut – einer Krankheit, die durch Impfung zu 100 Prozent zu vermeiden ist. 40 Prozent der Opfer sind Kinder. Ganze 99 Prozent der menschlichen Infektionen gehen auf Hundebisse zurück und betreffen unverhältnismäßig viele arme, ländliche Gemeinden in Afrika und...

Weiterlesen

Der Einsatz von Herdenschutzhunden gehört in Deutschland zu den geförderten Maßnahmen zum Schutz von Tierherden gegen Beutegreifer. Entsprechend der zunehmenden Verbreitung des Wolfs nimmt die Zahl arbeitender Hunde stetig zu. Eine einheitliche Regelung der Zucht, Ausbildung und Nutzung sowie des Verbleibs...

Weiterlesen

Auswertung bekannt gewordener Fälle aus dem Jahr 2019

Illegaler Heimtierhandel in Deutschland

Der Deutsche Tierschutzbund wertet jährlich die Fälle von illegalem Heimtierhandel aus, die ihm bekannt werden. Die Auswertung der Fälle aus dem Jahr 2019 wird hier kurz dargestellt, ergänzt durch einen Ausblick auf das Jahr 2020.

Weiterlesen

Der Transport von Heimtieren zum Zweck der Adoption gehört zu den legalen Heimtiertransporten. Aber auch hier werden häufig nicht alle rechtlichen Vorgaben eingehalten, wie dieser Fallbericht aus Baden-Württemberg zeigt.

Weiterlesen

Tierversuche sind durch verschiedene Rechtsvorschriften vorgeschrieben, und sie werden in der biomedizinischen Forschung durchgeführt. Gegenwärtig kann auf eine Reihe von Tierversuchen nicht verzichtet werden. Ziel ist es jedoch, Tierversuche einzuschränken, zu ersetzen und so weit wie möglich zu vermeiden.

Weiterlesen

Parasitäre Verbrauchergefährdung oder doch nicht?

DVG-Konsiliarlabor für Alaria alata

Am 01.07.2017 wurde das Institut für Lebensmittelhygiene der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig zum DVG-Konsiliarlabor für Alaria alata mit Schwerpunkt Lebensmittel ernannt, das hier kurz vorgestellt wird [1].

Weiterlesen

Mit der geplanten Änderung des Tierschutzgesetzes und der Tierschutz-Versuchstierverordnung würde die bisherige, rechtliche Stellung von Tierschutzbeauftragten im Tierschutzausschuss entfallen. Nicht nur aus Sicht der BTK wäre dies eine Fehlentscheidung.

Weiterlesen

Inbesitznahme kranker und verletzter Wildtiere

Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz hatte in zweiter Instanz einem ehrenamtlich engagierten Tierpfleger untersagt, wild lebende verletzte Schwäne bei sich aufzunehmen, selbst wenn dies mit dem Hintergrund geschehe, die Tiere gesund pflegen zu...

Weiterlesen

Mit einer Doktorarbeit an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) werden Lebensbedingungen und Verhaltensweisen von Tierschutzhunden untersucht, die aus dem Ausland nach Deutschland geholt wurden.

Weiterlesen

Für eine frühe Diagnose von Euterentzündungen bei Kühen haben Forscher:innen vom Institut für Pharmakologie, Pharmazie und Toxikologie der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig ein nichtinvasives Nachweisverfahren auf der Basis eines Biomarkers entwickelt.

Weiterlesen

Erstmals wurde das Tulavirus molekularbiologisch als Ursache einer Hantaviruserkrankung bei einem deutschen Patienten festgestellt.

Weiterlesen

Trotz umfassender Kritik am überstürzten Gesetzgebungsverfahren sowie der in den gemeinsamen Anmerkungen von BTK, Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) und Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) geäußerten Forderung, den vorliegenden Gesetzentwurf vorerst auf ein Rumpfgesetz zu ‧eduzieren, wurde...

Weiterlesen

Auf Initiative und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG), Fachgruppe „Geschichte der Veterinärmedizin“, wurde auf der Webseite der Bundestierärztekammer (BTK) eine Datenbank zum Gedenken an die im Nationalsozialismus verfolgten Tiermediziner eingerichtet. Diese ging am...

Weiterlesen

Tierseuchenbekämpfung in Syrien 1983

Als Tierarzt im Einsatz gegen die Rinderpest

1983 kam es in Syrien zu einem Rinderpestausbruch, über den in der Literatur kaum etwas zu finden ist. Wie es dazu kam und wie die zuständigen Behörden mit dem Geschehen umgingen, wird hier von einem Zeitzeugen berichtet. Dabei sind einige Prinzipien zu erkennen, die auch heute bei entsprechenden Geschehen...

Weiterlesen

Kürzere Wege, mehr Vielfalt, 3 Tage Fachmesse

Der 11. Leipziger Tierärztekongress im Januar 2022

Die tierärztliche Fort- und Weiterbildung ist ein großes und wichtiges Anliegen der Landes-/Tierärztekammern und der Veterinärmedizinischen Bildungsstätten. Der Leipziger Tierärztekongress, veranstaltet von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig und den Landes-/Tierärztekammern Berlin,...

Weiterlesen

Pferdezucht, Tiermedizin und innovative Baukunst im 15. bis 18. Jahrhundert

Das einstige kurfürstlich-sächsische Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg

Ein riesiger Komplex aus teils baufälligen Stallungen und Scheunen, markante Rundbogenportale, darüber ovale Ochsenaugenfenster und die Jahreszahl „1686“: Als 1996 ein Mitarbeiter des Landesamts für Denkmalpflege das ehemalige Hofgestüt der sächsischen Kurfürsten wiederentdeckte, war die Bedeutung der Bauten...

Weiterlesen

Einordnung der aktuellen Rechtslage

Die Entwicklung der tierärztlichen Haftung

Dieser Beitrag stellt die Entwicklung der Tierarzthaftung dar, wobei auf die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen der Arzthaftung und der Tierarzthaftung eingegangen wird. Ein besonderes Augenmerk ist dabei auf die Ankaufsuntersuchung zu richten, bei der es sich um eine weitere Haftungsquelle des...

Weiterlesen

Stellenangebote
Stellenangebot suchen:
Top Jobs

DE 06366 Köthen

Amt / Behörde

Veterinärmediziner

TOP-JOB Chefarzt/Chefärztin (m/w/d)
Tierklinik Hegau Bodensee

DE 78333 Stockach

Klinik

Veterinärmediziner

TOP-JOB Chefarzt/Chefärztin (m/w/d)
Tierklinik Hegau Bodensee

DE 78333 Stockach

Klinik

Veterinärmediziner


Das Deutsche Tierärzteblatt - offizielles Organ der Bundestierärztekammer

Das Deutsche Tierärzteblatt ist die einzige Zeitschrift, die alle Tierärzte in Deutschland erreicht – egal ob Kleintier-, Pferde- und Nutztierpraktiker oder Veterinäre in Gemischtpraxen und Kliniken. Für alle Veterinärmediziner und Veterinärmedizinerinnen bietet es ein breites Spektrum an Informationen zu allen Themen der Tiermedizin. Unser Angebot richtet sich selbstverständlich auch an das öffentliche Veterinärwesen sowie Tierärzte in Labor und Forschung.

Neben neuen gesetzlichen Vorschriften und Terminen zu Seminarveranstaltungen und Kongressen finden unsere Leserinnen und Leser in jeder Ausgabe wichtige Nachrichten aus den regionalen Tierärztekammern in ganz Deutschland.

Unverzichtbar sind auch unsere aktuellen Informationen zur Berufs- und Standespolitik in der Veterinärmedizin sowie Fachinformationen zu den verschiedenen tiermedizinischen Fachgebieten.

Der veterinärmedizinische Stellenmarkt im deutschsprachigen Raum

Dazu bietet das Deutsche Tierärzteblatt den wichtigsten Stellen- und Praxismarkt der Branche, der nun auch online verfügbar ist. Unsere aktuellen Stellenangebote sowie Angebote zur Praxisübernahme stehen Ihnen somit rund um die Uhr zur Verfügung.