Aktuelle Nachrichten

Seit seiner Erstbeschreibung 2015 wurden in Deutschland vier Todesfälle durch Infektionen mit dem neuen Bunthörnchen-Bornavirus (Variegated Squirrel Bornavirus) VSBV-1 festgestellt.

Weiterlesen

In der nächsten Legislaturperiode werden zwei Tierärztinnen im Deutschen Bundestag vertreten sein.

Weiterlesen

Karl und Veronica Carstens-Stiftung

Datenbankportal zur Komplementärmedizin

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung bietet unter carstens-stiftung.de/databases ein kostenfreies Datenbankportal zur Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie.

Weiterlesen

Arbeitskreis für kleine Haustiere

Neue Stellungnahmen der StIKo Vet

Der Arbeitskreis für kleine Haustiere der Ständigen Impfkommission Veterinär (StIKo Vet) hat im Oktober zwei Stellungnahmen veröffentlicht, die unter www.fli.de/de/kommissionen/stiko-vet abrufbar sind.

Weiterlesen

Die WHO veranstaltet eine Aktionswoche zum Thema „Antibiotikaresistenzen“ in einer sich jährlich wiederholenden Kampagne, um die Aufmerksamkeit in Bezug auf die globale Entwicklung der antimikrobiellen Resistenz zu wecken.

Weiterlesen

Die Klägerin schloss den naturwissenschaftlichen Abschnitt der Tierärzt‧lichen Vorprüfung (Vorphysikum) erfolgreich ab. Im anatomisch-physiologischen Abschnitt der Tierärztlichen Prüfung (Physikum) bestand die Klägerin die Prüfungen und Wiederholungsprüfung in den Fächern Physiologie sowie Histologie und...

Weiterlesen

Bund und Länder haben sich darauf verständigt, zur Vorbereitung auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland im November eine gemeinsame Übung durchzuführen.

Weiterlesen

Das Landgericht Magdeburg hat im Oktober drei Tierschützer der Organisation Animal Rights Watch (ARIWA) freigesprochen, die 2013 in eine Schweinezuchtanlage in Sachsen-Anhalt eingebrochen waren, um dort Missstände in der Tierhaltung zu filmen.

Weiterlesen

Bei der ökologischen Ebermast gibt es weniger geruchsauffällige Tiere als bei der konventionellen Haltung.

Weiterlesen

Ende Oktober veröffentlichten sechs Tierschutzorganisationen unter dem Titel „Keine Murksalternativen bei der Ferkelkastration“ eine Pressemitteilung, in der sie vor einem falschen Weg bei der Wahl der Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration warnen.

Weiterlesen