Aktuelle Nachrichten

Es ist ein Erfolg für die Tierärzte, die in der Industrie oder an anderen Stellen außerhalb einer tierärztlichen Praxis tätig sind: Bei der Frage, ob sie von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung zugunsten des berufsständischen Versorgungswerks befreit werden können, verbleibt es bei...

Weiterlesen

Die internationale Tierschutzstiftung Vier Pfoten und die Deutsche Feuerwehr haben das erste flächendeckende und mit der Schweiz und Österreich länderübergreifende, offizielle Notfallset zur Tierrettung eingeführt.

Weiterlesen

Mit Blick auf den am 21.11.2017 in der Sendung „37 Grad“ ausgestrahlten ZDF-Bericht zu Tierschutzverstößen bei Tiertransporten in Drittländer haben sowohl Bauern als auch Tierschützer politische Konsequenzen gefordert.

Weiterlesen

Zahl der AB-Behandlungen reduzieren

Kabinett beschließt TÄHAV-Entwurf

Das Bundeskabinett hat Anfang Dezember den Entwurf zur zweiten Verordnung zur Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken (TÄHAV) beschlossen.

Weiterlesen

Internationale Kontakte

Deutsche Gastfamilien gesucht

Der Verein Deutsch-Französischer Tierärzte fördert den deutsch-französischen Schüleraustausch.

Weiterlesen

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich Naturheilverfahren und Komplementärmedizin.

Weiterlesen

Die bundes- und landesgesetzlichen Vorschriften über das Verfahren zur Vergabe von Studienplätzen zum Studium der Humanmedizin an staatlichen Hochschulen sind nach Auffassung des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts teilweise mit dem Grundgesetz unvereinbar (Az.: 1 BvL 3/14 und 1 BvL 4/14).

Weiterlesen

Einen Überblick über die Forschungsaktivitäten des Bundeslandwirtschaftsministeriums verschafft eine Onlineplattform, die unter hierwaechstwissen.bmel.de zu finden ist.

Weiterlesen

Die Bemühungen der BTK-Arbeitsgruppe „Qualzuchten“ um Aufklärung über brachyzephale Hunderassen wurden nun auch im europäischen Ausland aufgegriffen.

Weiterlesen

Die reguläre Zulassung von Impfstoffen mit dem Nachweis der Wirksamkeit und der Unschädlichkeit ist uneingeschränkt zu fordern und zu begrüßen. Allerdings stehen für viele Tierarten regulär zugelassene immunologische Tierarzneimittel, d. h. Tierimpfstoffe, überhaupt nicht oder nicht in ausreichendem Maße zur...

Weiterlesen