Aktuelle Nachrichten

Gut 243 000 Unterschriften für eine Milchviehhaltungsverordnung

Landwirtschaft, Tierhaltung, Tierzucht

Mit 243 000 Unterschriften, die der Parlamentarischen Staatssekretärin vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Maria Flachsbarth, in Berlin übergeben wurde, wird die Forderung der Welttierschutzgesellschaft nach einer Haltungsverordnung für Milchkühe unterstützt.

Weiterlesen

Insekten als Futtermittel noch zu teuer

Arzneimittel, Futtermittel

Die Fütterung von Nutztieren mit Insekten, die mit anderen Insekten gefüttert wurden, ist wirtschaftlich nicht sinnvoll.

Weiterlesen

BfR-Forscher für Methode zur Vermeidung von Tierversuchen ausgezeichnet

Tierschutz, Artenschutz

Wissenschaftler können bei Tierversuchen zur Erforschung von menschlichen Erkrankungen zukünftig zielgerichteter Tiere für den jeweiligen Forschungszweck aussuchen und dadurch unnötige Versuche vermeiden.

Weiterlesen

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen werden zu selten gemeldet

Pharmakovigilanz bei Lebensmittel liefernden Tieren

In einem Workshop der Europäischen Arzneimittelagentur wurde über Pharmakovigilanz bei Lebensmittel liefernden Tieren diskutiert.

Weiterlesen

Die Ständige Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) am Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) hat ihre Impfleitlinien für kleine Haustiere und Pferde überarbeitet.

Weiterlesen

Der Parlamentskreis Tierschutz im Deutschen Bundestag setzt sich für die Schaffung eines Amts eines Bundesbeauftragten für Tierschutz ein.

Weiterlesen

Fälle von unwahren Angaben zur eigenen Ausbildung sind aus der Humanmedizin oder dem Bundestag bereits bekannt. Mit einem aktuellen Fall in Berlin ist dieses Vorgehen nun erstmals leider auch nachweislich in der Tiermedizin angekommen.

Weiterlesen

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Anwendung von Gentamicin bei Pferden

Seit Oktober 2016 sind gehäuft Meldungen zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) nach intravenöser Verabreichung von Gentamicin beim Pferd im Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) eingegangen.

Weiterlesen

Die Untersuchung von Kot- oder Darmproben vom Schwein auf Brachyspira hyodysenteriae, dem wichtigsten Erreger der Schweinedysenterie in Deutschland, erfolgt entweder direkt durch den Nachweis B.-hyodysenteriae-spezifischer Genfragmente in diesen Proben mittels PCR oder durch kulturelle Anzucht der...

Weiterlesen

Neue Aspekte zur Prävention humaner Tollwutinfektionen in tierärztlichen Praxen

Tollwut in Deutschland

Deutschland gilt nach den Kriterien der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) seit September 2008 als „frei von terrestrischer Tollwut“.

Weiterlesen