Aktuelle Beiträge aus der Rubrik Forum

Ein komplexes Krankheitsbild belastet das Wohl der Tiere

Entzündungs- und Nekrosesyndrom beim Schwein (SINS)

Entzündungen und Nekrosen führen zu Schmerzen, Leiden und Schäden und kennzeichnen die tierschutzrelevante Haltung. Standen bislang allein antagonistische Verhaltensweisen im Zentrum der Betrachtung, kommen heute Beobachtungen von Entzündungen und Nekrosen hinzu, die ohne Zutun anderer Schweine zustande...

Weiterlesen

Verfahrensrechtliche Rahmenbedingungen – Anmerkungen aus der anwaltlichen Praxis

Genehmigung von Tierversuchen

Diese Anmerkungen wollen in Kenntnis der Verfahrensabläufe verschiedener Bundesländer zu Versuchsvorhaben der medizinischen Grundlagenforschung Hinweise geben, die zur Beurteilungssicherheit für Antragsteller und Genehmigungsbehörden beitragen.

Weiterlesen

Ist diese rechtliche Einordnung noch zeitgemäß?

Kastration als Werkvertrag?

Aufgrund jüngerer Urteile ist davon auszugehen, dass zukünftig im Streitfall um die Durchführung einer Kastration, anders als bisher, von einer Dienstleistung aufgrund eines Dienstvertrags ausgegangen wird. Dass die Einstufung dieser Leistung als Werkvertrag veraltet ist, wird hier argumentiert.

Weiterlesen

Gesunde Tiere – Gesunde Menschen – Gesunde Umwelt

Tierärzte ohne Grenzen e. V. und Impfen für Afrika!

Tierärzte ohne Grenzen e. V. ist von der Überzeugung getragen, dass gesunde Tiere, gesunde Menschen und eine gesunde Umwelt von essenzieller Bedeutung für eine lebenswerte Zukunft sind. Für uns steht der ganzheitliche, disziplinübergreifende One Health-Ansatz [1] im Zentrum unserer Interventionen und...

Weiterlesen

Plausibilitätsprüfung und Genehmigung nach Tiertransportverordnung

Tiertransporte in außereuropäische Drittstaaten

Ende 2018 erschienen in der Zeitschrift Amtstierärztlicher Dienst zwei Artikel, in denen die Autoren ihre Rechtsauffassung zur Genehmigung von Langzeittransporten ausführlich darlegten. Diese Artikel setzten sowohl eine fachliche als auch eine öffentliche Diskussion in Gang. Mit dieser gekürzten...

Weiterlesen

Um die Verlängerung der Übergangsfrist für das Verbot der betäubungslosen Kastration beim Saugferkel wurde Ende letzten Jahres hart gerungen.

Weiterlesen

Das Erlöschen der Approbationen jüdischer Tierärzte im Nationalsozialismus

„Der jüdische Tierarzt hat alles zurückzulassen“

80 Jahre ist es her, dass in Deutschland die Approbationen jüdischer Tierärzte per Gesetz entzogen wurden. Durch Verordnung zum Reichsbürgergesetz vom 17.01.1939 „erloschen“ die Approbationen aller jüdischen Tierärzte zum 31.01.1939 (Abb. 1). Grund genug, in einer Zeit, in der Antisemitismus wieder zunimmt,...

Weiterlesen

Empfehlungen nach Altersgruppen

Die neue Impfleitlinie für Schweine

Nachdem im vergangenen Jahr die Impfleitlinie für Wiederkäuer von der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin (StIKo Vet) vorgelegt wurde, steht mit der Impfleitlinie für Schweine nun die zweite Impfleitlinie für landwirtschaftliche Nutztiere zur Verfügung.

Weiterlesen

Tierquälerei als Indiz für Gewalt gegen Menschen

Gewalt gegen Tiere

„When animals are abused, people are at risk; when people are abused, animals are at risk“ [1]. Dieser Beitrag soll Tierärzte/-innen gegenüber versteckter bzw. bis dato nicht erkannter Gewalt gegen Tiere sensibilisieren und darstellen, wie und woran Gewalt gegen Tiere im Praxisalltag zu erkennen ist. Darüber...

Weiterlesen

Untersuchungen zur immunologischen Kompetenz

Sind alte Haustierrassen „robuster“?

Der Begriff „Robustheit“ wird allgemein definiert als „in seiner Beschaffenheit Belastungen gut standhalten könnend“ [1]. In der Tierzucht wird er vielfach im Zusammenhang mit alten Nutztierrassen, besonders in der Beziehung zur Ganzjahresbeweidung von Naturschutzflächen mit ausgewählten Rassen, verwendet...

Weiterlesen