Positionspapier

Zur Rolle der Veterinärmedizin im Bereich Public Health

Die Anregung für dieses Positionspapier ist eine Initiative von Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Dipl. ECVPH, Präsident des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR). Bitte beachten Sie auch die Erläuterungen von Prof. Dr. Martin Kramer auf S. 145 in diesem Heft.

Veterinärstudenten aus den USA und Kanada informieren sich über den Beitrag der Tiermedizin zur „Public Health“. | Tim1965, Wikimedia Creative Commons

Einleitung

Das hier vorgelegte Papier ist als initialer Schritt einer notwendigen Debatte über die Rolle der Veterinärmedizin im Bereich Public Health intendiert. Es werden vier Kernthesen über die Beiträge der Veterinärmedizin zu einem One-Health-Ansatz formuliert sowie diesbezügliche erste Empfehlungen gegeben.
Die Initiative dieses Autorenpapiers wird von der Bundestierärztekammer e. V. (BTK), der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft e. V. (DVG), dem Bundesverband praktizierender Tierärzte e. V. (bpt), dem Bundesverband der beamteten Tierärzte e. V. (BbT) und dem Veterinärmedizinischen Fakultätentag ausdrücklich unterstützt.

Entnommen aus Deutsches Tierärzteblatt 2/2017