TiHo übernimmt Forschungszentrum für Tiergesundheit

Boehringer Ingelheim und die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) unterzeichneten einen Vertrag, nach dem die Liegenschaften des vormaligen Forschungszentrums für Tierimpfstoffe im Stadtteil Kirchrode an die TiHo übertragen werden.

© LGLN Niedersachsen

Zum 01.04.2021 wird die TiHo die Verantwortung für den Standort übernehmen und ihn künftig mit eigenem Personal für die wissenschaftlich-universitäre Arbeit nutzen. Die Forschungsarbeiten von Boehringer Ingelheim wird die TiHo nicht fortführen.

Die TiHo nutze diese Gelegenheit, um ihre Forschungsstärke in der Infektionsmedizin weiter auszubauen. Es werde immer wichtiger, bei Infektionserkrankungen nicht nur auf das Tier und nicht nur auf den Menschen zu blicken, sondern das gesamte Infektionsgeschehen zu untersuchen.

Die TiHo legt seit Jahren einen Forschungsschwerpunkt auf infektionsmedizinische Themen und seit Jahren baut die TiHo ihre Ressourcen auf diesem Gebiet systematisch aus. Das zeigt sich in dem Bau des hochmodernen Research Centers for Emerging Infections and Zoonoses, in dem Forschungsarbeiten an Infektionserregern unter Bedingungen der Biologischen Sicherheitsstufe 3 möglich sind.

 

Entnommen aus DTBl 2/2021