3. Tagung der „Tierärztlichen Plattform Tierschutz“

Nutztierhaltung im Spannungsfeld von Ziel- und Interessenskonflikten

Nach der sondierenden Auftaktveranstaltung 2018 und einer Tagung zum Thema Heimtiere im Jahr 2019 bestritt die „Tierärztliche Plattform Tierschutz“ (TPT) am 25./26.06.2021 in Oesede mit einer Tagung zum Thema Nutztierhaltung die dritte Diskussionsrunde.

Die erste TPT-Tagung zum Thema „Wie wird das Tierschutzengagement der Tierärzteschaft in der Gesellschaft wahrgenommen?“ fand am 29./30.06.2018 an der Katholischen LandvolkHochschule (KLVHS) in Oesede statt. Ziel dieser sondierenden Auftaktveranstaltung war, dass die Referierenden aus Medien, Ethik, Kirche und Politik uns mit ihrer Sicht „von außen“ Empfehlungen zur Intensivierung der tierärztlichen Einflussnahme auf die Lebensqualität der in menschlicher Obhut befindlichen Tiere geben. Im Resümee wurde der Tierärzteschaft empfohlen:

  • ihre Presse- und Medienarbeit professioneller und ohne Fachjargon zu gestalten,
  • ihre besondere moralische Verantwortung für das Tier prononcierter zu thematisieren,
  • ihre Kompetenz in Tiergesundheit und ihre hohe Verantwortung für die Lebensmittelsicherheit mehr herauszuarbeiten,
  • ihre politischen Forderungen nicht nur in allgemeinen Stellungnahmen zu artikulieren, sondern aktiv über die gewählten Parlamentarier des Bundes und der Länder in die politischen Entscheidungsprozesse hineinzutragen,
  • ein Tiergesundheitsmonitoring zur aktiven Verbesserung des Tierwohls zu erstellen,
  • den Umbau der landwirtschaftlichen Tierhaltung zu mehr Tierwohl einzufordern und
  • das Leben des eigenen Ethik-Kodex nicht nur in den eigenen Reihen einzufordern, sondern ihn auch im öffentlichen Diskurs bekannt zu machen.

Damit war die Zielsetzung der TPT eindeutig festgelegt: Gemeinsame Tierschutzpositionen der Tierärzteschaft sollen zukünftig nicht nur im stillen Kämmerlein diskutiert und festgelegt, sondern auch in der Öffentlichkeit, für Laien verständlich kommuniziert werden und Eingang in politische Entscheidungsprozesse finden.

 

Entnommen aus DTBl 10/2021