Forschungspreise

Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) vergibt mehrere Forschungspreise.

Martin-Lerche-Wissenschaftspreis 2022

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) schreibt hiermit den „Martin-Lerche-Wissenschaftspreis“ 2022 aus. Der Preis wird anlässlich eines Kongresses der DVG vergeben. Mit dem Preis werden Personen für ihre wissenschaftliche Arbeit ausgezeichnet, die spezifische Bereiche der Veterinärmedizin nachhaltig geprägt haben.

Vorschläge für die Vergabe des Preises können bei der Geschäftsstelle der DVG, Bahnhofstr. 91, 35390 Gießen, stiftungen@dvg.de, vorzugsweise per E-Mail eingereicht werden (Eigenbewerbungen sind nicht möglich). Dem Vorschlag sind folgende Unterlagen über die Kandidatin/den Kandidaten beizufügen: 1. Eingehende Würdigung der besonders auszuzeichnenden wissenschaftlichen Arbeit mit Literaturnachweis, 2. Lebenslauf, 3. Würdigung des wissenschaftlichen Werdegangs, 4. Literaturverzeichnis (ohne Sonderdrucke).

Über die Vergabe des Preises entscheidet das Kuratorium des „Martin-Lerche-Wissenschaftspreises“. Die Richtlinien für die Vergabe des Preises können bei der Geschäftsstelle der DVG angefordert werden und stehen online unter: www.dvg.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Letzter Termin für die Einreichung von Vorschlägen ist der 31.12.2021 (Poststempel).

Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) schreibt hiermit den „Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung“ aus. Der Preis wird im Rahmen einer bedeutenden veterinärmedizinischen Veranstaltung verliehen. Mit dem Preis sollen besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Forschung in der Veterinärmedizin ausgezeichnet werden.

Vorschläge für die Vergabe des Preises können bei der Geschäftsstelle der DVG, Bahnhofstr. 91, 35390 Gießen, stiftungen@dvg.de, vorzugsweise per E-Mail eingereicht werden (Eigenbewerbungen sind nicht möglich). Dem Vorschlag sind folgende Unterlagen über die Kandidatin/den Kandidaten beizufügen: 1. Lebenslauf mit beruflichem Werdegang, 2. Literaturverzeichnis (ohne Sonderdrucke).

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Vorstand der DVG. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Letzter Termin für die Einreichung von Vorschlägen ist der 31.12.2021 (Poststempel).

Karl-Fritzsche-Preises

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) schreibt hiermit den „Karl-Fritzsche-Preis“ aus. Der Preis ist mit 2 000,00 € dotiert und wird im Rahmen einer bedeutenden veterinärmedizinischen Veranstaltung verliehen. Mit dem Preis sollen herausragende Forschungsleistungen auf dem Gebiet der infektiösen Geflügelkrankheiten ausgezeichnet werden. Diese Arbeiten sollen in der allgemein zugänglichen wissenschaftlichen Literatur veröffentlicht worden sein.

Vorschläge für die Vergabe des Preises können bei der Geschäftsstelle der DVG, Bahnhofstr. 91, 35390 Gießen, stiftungen@dvg.de, vorzugsweise per E-Mail eingereicht werden (Eigenbewerbungen sind nicht möglich). Dem Vorschlag sind folgende Unterlagen über die Kandidatin/den Kandidaten beizufügen: 1. Lebenslauf mit beruflichem Werdegang, 2. Literaturverzeichnis (ohne Sonderdrucke).

Über die Vergabe des Preises entscheidet der Beirat der „Karl-Fritzsche-Stiftung“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Letzter Termin für die Einreichung von Vorschlägen ist der 31.12.2021 (Poststempel).

 

Entnommen aus DTBl 6/2021