Fairer Sport – sicher und sauber durch die Turniersaison

Disziplinarkommissionen der Reit- und Fahrverbände

Tierärztinnen und Tierärzte, die nicht im Turnierdienst tätig sind, sind mit dessen Strukturen und regulatorischen Abläufen meist wenig vertraut. Ein wichtiges, aber außerhalb der Szene wenig bekanntes Kontrollsystem im Turniersport bilden die Disziplinarkommissionen der Reit- und Fahrverbände in den jeweiligen Bundesländern der BRD, die für die Ahndung von Verstößen zuständig sind.

Markkleeberg, Pferdeparade, 1967 | Deutsches Bundesarchiv Bild 183-F0703-0001-001 / CC-BY-SA 3.0

Weil es bei deren Ermittlungen häufig um öffentlich-emotional besetzte Themen geht und nicht der Eindruck vermittelt werden soll, bei Reitturnieren würden Verfehlungen im Vordergrund stehen, sowie um Vorverurteilungen keinen Platz einzuräumen, arbeiten die Disziplinarkommissionen eher im Stillen. Im Jahr 2015 fanden in Deutschland 3 568 Turnierveranstaltungen (Pferdeschau – PS – oder Pferdeleistungsschau – PLS) statt, bei denen es nur zu sehr wenigen schwerwiegenden Disziplinarfällen kam.

 

Entnommen aus DTBL 03/2017