Beamtete Tierärzte unterstützen Bundesratsbeschluss zu Tiertransporten

Der Bundesverband der beamteten Tierärzte (BbT) hat die jüngste Entschließung des Bundesrats für mehr Rechtssicherheit bei Verboten von Nutztiertransporten in problematische Drittländer begrüßt.

Gerade die Abfertigung von Langstreckentransporten in weit entfernte Länder habe die Veterinärämter immer wieder vor Probleme gestellt, weil unabhängig von allgemeinen Belangen des Tierschutzes die Beurteilung der ordnungsgemäßen Versorgung der Tiere während des gesamten Transports extrem schwierig sei, teilte der Verband mit. Schon seit Jahren fordert der BbT, dass die Transportrouten von übergeordneten Stellen geprüft werden. Der Verband unterstütze insbesondere die Aufforderung des Bundesrats an die Bundesregierung, auf eine Zertifizierung der Routen und Versorgungsstellen durch EU-Organe hinzuwirken und den Mitgliedstaaten die Daten zur Verfügung zu stellen.

 

Entnommen aus DTBl 4/2021