Förderpreise

André-Desbois-Preis

Der Verein „Deutsch-Französische Tierärzte“ hat zu Ehren seines Gründungspräsidenten einen „André-Desbois-Preis“ ins Leben gerufen. Dr. Desbois verstarb 2018, nachdem er 45 Jahre lang in den Diensten der Deutsch-Französischen Freundschaft im Allgemeinen und im Sinne der engen tiermedizinischen Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern im Speziellen tätig war.

André Desbois (1925–2017)

Mit diesem Preis sollen Veröffentlichungen französischer oder deutscher Tierärzte in der einen oder anderen der beiden Sprachen ausgezeichnet werden. Die einzureichenden Arbeiten sollten zu einer besseren Kenntnis und Vergleich des tiermedizinischen Berufs in unseren beiden Ländern führen und sollten im Wesentlichen in folgenden Bereichen der Veterinärmedizin angesiedelt sein: Ausbildung, Forschung, Tier- und Umweltschutz, Berufs- und Standeskunde, öffentliches Veterinärwesen.

Verantwortlich für die Bewertung der Arbeiten wird eine Jury sein, gebildet aus deutsch-französischen Experten, Lehrenden, Wissenschaftlern und Mitgliedern des öffentlichen Dienstes, die in ihrem Fachgebiet anerkannt sind. Dieser mit 1 000,00 € dotierte Preis wird zum ersten Mal bei der öffentlichen feierlichen Sitzung der französischen Veterinärakademie verliehen, die am 03.12.2020 in den repräsentativen Räumlichkeiten der Nationalen Akademie der Medizin in Paris stattfinden wird.

Die Bewerber werden gebeten, bis 01.10.2020 (Einreichungsfrist) eine Kopie ihrer Arbeit an den Verein „Deutsch-Französische Tierärzte“ (france.deutschland.vet@gmail.org) zu senden.

 

Entnommen aus DTBl 3/2020