Das DEKANAT DER MEDIZINISCHEN FAKULTÄT DER OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen
Mitarbeiter (w/m/d)
als Tierschutzbeauftragten

in Vollzeit und zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei entsprechender Eig­nung und Qualifikation ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeits­verhältnis beabsichtigt.

Es handelt sich um die Wahrnehmung der Aufgaben des Tierschutz­beauftragten nach § 10 Tierschutzgesetz und § 5 und § 6 Tierschutz­Versuchstierverordnung.

Aufgaben:

  • antrags- und versuchsbegleitende Beratung der Wissenschaftler zu allen tierschutzrelevanten und versuchstierkundlichen Aspekten bei der Planung, Beantragung und Dokumentation von Tierversuchsan­trägen/-anzeigen, insbesondere zur Anwendung von Alternativme­thoden
  • Begutachtung von Tierversuchsanträgen/-anzeigen
  • Anfertigung von Stellungnahmen zu genehmigungspflichtigen Tier­versuchsanträgen
  • Ansprechpartner für die Genehmigungs- und Überwachungsbehör­de
  • Organisation der Aus- und Weiterbildung von tierexperimentell tätigen Mitarbeitern (wissenschaftliches und nichtwissenschaftliches Perso­nal, Studierende) zum Thema Tierschutz und Versuchstierkunde
  • Kontrolle der Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften und Auflagen im Zusammenhang mit der Versuchstierhaltung und der Durchfüh­rung von Tierversuchen
  • Umsetzung des 3R-Prinzips
  • Erstellung der jährlichen Versuchstiermeldung
  • Leitung des Tierschutzausschusses der Medizinischen Fakultät der OVGU und Mitarbeit in verschiedenen Arbeitskreisen zum Thema Tierschutz

Fachliche Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder ein ver­gleichbarer Hochschulabschluss) der Veterinärmedizin oder einer vergleichbaren Fachrichtung (alternativ: abgeschlossenes Hoch­schulstudium der Medizin oder Biologie, Fachrichtung Zoologie)
  • Promotion erforderlich
  • abgeschlossene Fachtierarztausbildung für Versuchstierkunde/Tier­schutz ist wünschenswert, alternativ: Qualifikation zum Fachwissen­schaftler für Versuchstierkunde (Weiterbildung wird vom Arbeitgeber unterstützt)
  • mehrjährige Berufserfahrung als Tierschutzbeauftragter wünschenswert
  • hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusst­sein und Motivation, Teamfähigkeit und Kommunikationsgeschick
  • versuchstierkundliche Erfahrung mit Labornagern erforderlich
  • Erfahrung in der Durchführung und Auswertung von Forschungspro­jekten/Tierversuchen erwünscht
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute EDV-/IT-Kenntnisse (z. B. im Umgang mit dem Tierverwaltungs­programm PyRAT; MS Office)
  • Erfahrung mit der Arbeit in Tierschutzgremien wünschenswert, aber nicht Voraussetzung

Vergütung: je nach Qualifikation bis zu E 14 nach TV-L

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berück­sichtigt. Die Otto-von-Guericke-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an und bittet daher Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.08.2020 schriftlich an die nachfolgende Anschrift oder per E-Mail an bewerbung@med.ov­gu.de (Betreff: Stellenausschreibung Nr. 223-2020), (idealerweise in einer zusammenhängenden PDF-Datei).

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Medizinische Fakultät
Geschäftsbereich Personal (K24)
Stellenausschreibung Nr. 223-2020
Leipziger Str. 44, 39120 Magdeburg

nach oben

Copyright © Deutscher Ärzteverlag GmbH / 2020